Liebe Freunde von Feed the Kraken,

kennt ihr das? Morgens steht ihr am Herd, der Duft frisch gebrühten Kaffees erfüllt die Luft, auch die Brötchen duften.
Ihr schaut aus dem Fenster und stellt zu eurem Entsetzen fest: Euer Schiff ist auf dem Weg nach Crimson Cove, dem berüchtigten Hafen der Piraten!!!

Wie konnte es dazu kommen?

 

Das Ziel der Piraten: Crimson Cove.

Die Gruppe der Piraten in Feed the Kraken beginnt das Spiel mit dem Wissen, wer zu den Piraten gehört. Sie wissen aber nicht, wer von den übrig gebliebenen Mitspielern loyale Segler und wer der Anführer des Kultes ist. Alle anderen Spieler haben keine Ahnung, wer zu welcher Fraktion gehört.

Durch das Ausspielen von Navigationskarten entscheidet der Kapitän, in welche Richtung die Instabil steuert. Die beiden Navigationskarten, die ihm dabei zur Verfügung stehen, bekommt er vom Leutnant und dem Navigator – jeder dieser Spieler hat zwei Karten zur Auswahl, von denen je eine verdeckt in das Logbuch des Kapitäns gelegt wird. Nur aus diesen beiden Karten kann der Kapitän auswählen.

 

Die Wahl der Navigationskarten ist ein wichtiger Teil des Spiels. Denn einmal gewählte Karten bleiben ausliegen und sind für den Rest des Spiels nicht mehr verfügbar!

 

Die Piraten geben sich als loyale Segler aus, um möglichst als Navigator, Leutnant oder Kapitän die Geschicke (und die Richtung) der Instabil lenken zu können. Daher ist ein gesundes Misstrauen angebracht – und ggf. eine Meuterei um die Wahl des Dreiergespanns aus Navigator, Leutnant und Kapitän zu verhindern.

 

Selbst die vertrauenswürdigsten Segler könnten zu den Piraten gehören.

Bleibt wachsam, traut niemandem – und vor allem keinem Piraten! Aber lasst euch nicht abschrecken: Kommt an Bord! Besucht unsere Kickstarter-Seite und erfahrt als erste, wenn die Kampagne live ist!

Viele Grüße von der Funtails Crew!