Die Highland Games sind eine schottische Tradition, die unserer ersten Erweiterung zu Glen More II auch den Namen geben. Gastautor Jonathan „Jonny Pac“ Cantin wählte die Highland Games als Thema für sein Chronicle „Sticks & Stones“.

In „Sticks & Stones“ kämpfen die Spieler auf dem neuen Highland Games Board in einer Reihe von Turnieren in zwei Disziplinen um den Sieg: Cabre Tossing und Stone Throwing. In den Turnieren kann man nur erfolgreich sein, wenn die Athleten hart trainieren – was durch Aktivierungen der neuen Athleten-Marker geschieht, die auf bestimmte Plättchen gelegt werden und sich in eurem Gebiet bewegen können. Aber auch einige neue Plättchen sowie Clan-Marker sorgen für spannende Kopf-an-Kopf Rennen.

Die Gewinner der Turniere sammeln Ruhm-Marker, die in einer eigenen Wertungskategorie Siegpunkte bringen, aber auch später im Spiel als Währung für einige ausgewählte Ruhmes-Plättchen dienen.

Neben spannenden Einmaleffekten (z.B. einmalige Rohstoffe oder Boni auf die nächste Rundenwertung), die auf dem Highland Games Board gewonnen werden können, kann sich jeder Spieler auch einen der Sonderpreise pro Turnier sichern. Verzichtet man darauf, einen solchen Bonus zu nehmen, in der Hoffnung noch besser abzuschneiden und einen besseren Bonus zu ergattern, dann geht man ein Risiko ein. Ein Bonus auf den man verzichtet hat, ist in diesem Turnier nicht mehr wählbar. Und jeder Bonus ist nur für einen Spieler verfügbar, auch die begehrten Bonus Ruhmes-Sterne.

Trainiert hart, überrascht die Konkurrenz und kehrt ruhmreich aus den Turnieren zurück!